Home » Evolution für Evangelikale: Friedensschluss zwischen Glaube und Biologie by Darrel R. Falk
Evolution für Evangelikale: Friedensschluss zwischen Glaube und Biologie Darrel R. Falk

Evolution für Evangelikale: Friedensschluss zwischen Glaube und Biologie

Darrel R. Falk

Published November 23rd 2012
ISBN :
Kindle Edition
304 pages
Enter the sum

 About the Book 

Endlich gibt es das bemerkenswerte Buch des Biologieprofessors und evangelikalen Christen Darrel R. Falk auch in Deutsch – ein dringend benötigtes Buch, um die immer wieder aufbrausende Kontroverse zwischen Schöpfung und Evolution zu versachlichen.MoreEndlich gibt es das bemerkenswerte Buch des Biologieprofessors und evangelikalen Christen Darrel R. Falk auch in Deutsch – ein dringend benötigtes Buch, um die immer wieder aufbrausende Kontroverse zwischen Schöpfung und Evolution zu versachlichen. Falk gelingt es, die Erkenntnisse der Naturwissenschaften zur Entwicklung des Lebens auf der Erde unterhaltsam und mit vielen Beispielen aus dem alltäglichen Leben zu erklären. Aber nicht nur das: Er baut immer wieder auch Brücken zum christlichen Glauben und den Aussagen der Bibel über den Schöpfer und seine Schöpfung, die zu einem vertieften Verständnis des Wesens und der Wege Gottes führen. In seiner liebevollen Art versucht er, Christen trotz verschiedener Standpunkte zusammenzubringen, anstatt Trennungen zu provozieren.Falk, der selbst Theistische Evolution vertritt, war einige Jahre Präsident der vom ehemaligen Direktor des Humangenomprojektes, Francis S. Collins, gegründeten Organisation BioLogos. In seinem Geleitwort zum Buch schreibt Collins: »Dieses Buch wird all diejenigen beruhigen, die für sich schon zu dem Ergebnis gekommen waren, dass der Glaube verlange, die Naturwissenschaft abzulehnen, oder dass die Naturwissenschaft verlange, den Glauben abzulehnen. Es sollte auch von Gemeindeleitern sorgfältig gelesen werden, die in ihrem aufrichtigen Bemühen, den Glauben zu verteidigen, Suchende auffordern, die zahlreichen Belege anzuzweifeln, die für eine evolutionäre Erschaffung sprechen.«